7 Dinge, welche Sie bei der Wahl der Domain beachten sollten

Ihr Business sollte bald eine neue Website erhalten oder Sie wollen vielleicht einen Blog starten. In beiden Fällen wird eine Domain benötigt. Das ist die Adresse, unter der Ihre Website oder Ihr Blog im Internet zu finden sein wird. Die Wahl der richtigen Domain ist entscheidend für den Erfolg Ihrer Website oder Ihres Blogs

Dabei gibt es, einige Dinge zu beachten!


7 Dinge, welche Sie bei der Wahl der Domain beachten sollten

Übersicht: Diese Dinge sollten Sie bei der Wahl der Domain beachten

Bevor Sie Ihre Domain definitiv wählen, sollten Sie prüfen, ob Ihre Wahl diverse Voraussetzungen erfüllt. So gewährleisten Sie, dass Ihre Domain Ihr Vorhaben unterstützt und zudem verhindern Sie diverse Ärgernisse, welche eine falsch gewählte Domain nach sich ziehen kann.

Folgende Fragen werden in den kommenden Abschnitten thematisiert:

  1. Welche Brand möchten Sie aufbauen?
  2. Ist die Domain verfügbar?
  3. Verletzen Sie bestehende Markenrechte?
  4. Wie unterstützt Ihre Domain Ihre Absichten?
  5. Wie erzielt Ihre Domain eine positive Wirkung
  6. Was gilt es bezüglich Sonderzeichen zu beachten?
  7. BONUS: So verhindern Sie ungewünschte Effekte Ihrer Domain.


Markenname oder Nachname + Tätigkeit - Welche Brand soll Ihre Domain aufbauen

Bevor Sie zur Wahl der Domain schreiten, sollten Sie eine fundamentale Grundüberlegung machen, nämlich:

Welche Brand (Marke) möchten Sie aufbauen?

Soll es eher eine Firmen-Brand sein oder eine Personen-Brand? Stehen Sie als Person im Fokus oder steht Ihr Business hinter einer generischen (Firmen-) Marke?

Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie sich fragen, ob Ihre künftigen Kundinnen und Kunden eher mit Ihnen als Person arbeiten werden oder ob die Verbindung zu einer Organisation bestehen wird.

Nicht zuletzt sollten Sie sich fragen, ob Ihre künftigen Interessentinnen und Interessenten eher nach Ihnen im Internet suchen werden oder nach dem Namen Ihrer Firmen-Marke.

Sollten Sie sich als Person vermarkten, stellt sich wiederum die Frage, ob Sie als Person oder Ihre Dienstleistung im Vordergrund steht.

Als Person stehen Sie zum Beispiel im Vordergrund, falls Sie Ihre Persönlichkeit bekannt machen möchten. Dies ist zum Beispiel bei Politiker/innen, bei Musiker/innen oder bei Künstler/innen der Fall.

In diesem Fall empfehle ich die Domain der Art www.VornameNachname.ch zu wählen.

Die Dienstleistung ist immer dann im Vordergrund, falls die Leute nicht eine bestimmte Person suchen, sondern nach eine/r Dienstleister/in. So zum Beispiel bei Grafikdesigner, Übersetzer/innen, Fahrlehrer/innen.

In diesem Fall empfehle ich die Domain der Art www.Nachname-Dienstleistung.ch zu wählen.

Wie prüfe ich, ob meine Wunsch-Domain verfügbar ist?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um zu prüfen, ob eine .ch-Domain verfügbar ist. Eine davon ist die Verwendung einer Domain-Suchmaschine wie die von Switch oder Metanet. Geben Sie einfach die gewünschte Domäne ein, und Sie erfahren, ob sie verfügbar ist oder nicht.

Eine andere Möglichkeit besteht darin, die Website selbst zu besuchen. Wenn die Website aktiv ist, ist die Domäne offensichtlich nicht verfügbar. Wenn Sie jedoch eine Fehlermeldung erhalten, dass die Seite nicht gefunden wurde, kann es sein, dass die Domain zum Kauf verfügbar ist.

Sofern Sie ein berechtigtes Interesse haben, können Sie die Kontaktdaten beim zuständigen Registrar anfragen. Um zu erfahren, bei welchem Registrar die Domain registriert ist, können Sie ebenfalls die oben erwähnten Domain-Suchmaschinen verwenden.

Wie prüfe ich, ob ich mit meiner Wunsch-Domain bestehende Markenrechte verletze?

Wenn Sie sich fragen, ob Ihre Wunsch-Domain bestehende Markenrechte verletzt, können Sie einen kostenlosen Online-Markenrechtscheck durchführen. 

Besuchen Sie dafür die Seite des eidgenössischen Instituts für Geistiges Eigentum.
[Natürlich ist eine juristisch verbindliche Abklärung nur durch eine/n Anwalt/Anwältin möglich und dies ist kein juristisch fundierter Ratschlag]

Klicken Sie links auf «Marken» und geben Sie die Hauptbestandteile Ihrer Wunsch-Domain in das Suchfeld ein und klicken Sie auf die Schaltfläche «Suchen». Die Suche dauert nur ein paar Sekunden und gibt Ihnen sofort ein Ergebnis.

Wie sorge ich dafür, dass meine Domain meine Ziele unterstützt?

Man könnte sagen, eine Domain sagt den Routern, wo sie eine gewünschte Webseite finden. 

That’s it?

Nun, man könnte darüber hinaus nachdenken, welchen Zweck eine Domain sonst noch erfüllen kann. Dafür muss man erst darüber nachdenken, wann eine Domain überhaupt eine Rolle spielt.

Tatsache:
Eine Domain wird heutzutage nicht mehr häufig eingetippt.

In der Regel klicken neue Webseiten-Besucher/innen auf einen Link und gelangen so auf die eigene Webseite. Zum Beispiel auf einer Anzeige oder in einem Social-Media-Beitrag.

Entgegen früherer Praxis muss eine Domain darum nicht zwingend möglichst kurz sein. Eingetippt wird sie ja sowieso fast nie.

Viel wichtiger ist heutzutage darum zwei Dinge:

  1. Merkbarkeit
  2. Visuelle Erscheinung

Kriterium 1 - Merkbarkeit:
Diejenigen Leute, welche die Domain tatsächlich eingeben, tun dies, weil sie die Domain an einem anderen Ort gehört oder gesehen haben. Gut ist, wenn sie sich darum einfach an die Domain erinnern können.

www.LangerNachname-LangeDienstleistung.ch ist daher zwar eine lange Domain, bzgl. der Merkbarkeit trotzdem in Ordnung.

Kriterium 2 - Visuelle Erscheinung:
Da und dort notieren wir unsere Domain an wichtigen Stellen. Dort, wo es potenzielle Kundinnen und Kunden sehen.

Wie sieht die Domain aus? Macht sie einen stimmigen Eindruck? Oder kratzt sie da und dort, weil:

  • Wörter speziell geschrieben sind?
  • zu viele Worte ohne Bindestrich aneinanderkleben?
  • zu viele Konsonanten oder zu viele Vokale hintereinander sind (z.B. bei Abkürzungen) 

Wie teste ich, ob meine Domain eine positive Wirkung erzielt?

Es gibt einen einfachen Test, um zu testen, ob die Wirkung einer Domain positiv ist.

Sprechen Sie die Domain mehrmals laut aus und achten Sie auf den Klang.

Lässt sich die Domain problemlos aussprechen oder braucht es dafür beinahe einen Sprachakrobatik-Höhenflug?

Denken Sie daran, Sie werden die Domain regelmässig am Telefon oder bei den Apéro-Häppchen nennen müssen. Sorgen Sie dafür, dass dies flüssig und natürlich möglich ist.

Was gilt es in einer Domain bezüglich Sonderzeichen zu beachten?

Grundsätzlich gibt es nur ein Sonderzeichen, welches man für Domains verwenden darf, nämlich der Bindestrich (-).

Dieser darf zudem weder am Anfang noch am Schluss der Domain stehen. Ansonsten muss die Domain aus Buchstaben und aus Zahlen bestehen.

Bindestriche sind prima geeignet, um lange Domains lesbarer (und damit merkbarer) zu machen.

Mein Rat darum:

Ob Bindestriche in einer Domain verwendet werden soll, ist Geschmackssache. Am besten, man schreibt beide Varianten auf ein Blatt und entscheidet nach Gefühl.

Fragen Sie zehn Leute, welche Variante besser gefällt. Sollte das Ergebnis nicht eindeutig sein, rate ich zur Variante mit Bindestrich.

Darf ich Umlaute ä,ö und ü in der Domain verwenden?

Ja, es ist möglich, Umlaute wie ä, ö oder ü zu verwenden. Auch französische Sonderzeichen wie é und è sind möglich.

Die Möglichkeit besteht allerdings nicht von Anfang an, seit es Domains gibt. Tatsächlich waren diese Sonderzeichen nicht vorgesehen und müssen heute darum technisch künstlich gelöst werden.

Mein Rat:
Falls Sie eine Domain mit Umlauten haben möchten, dann rate ich zu folgendem Vorgehen:

Reservieren Sie beide Varianten, also einmal mit ä, ö, ü und einmal mit Umlaut-Ersatz ae, oe, ue.

Aus technischen Gründen rate ich, die Variante mit Umlaut-Ersatz zu nutzen.

Damit Sie trotzdem die Domain mit Umlaut auf den Flyer schreiben können, leiten wir die Domain mit Umlaut einfach weiter zur eigentlichen Domain mit Umlaut-Ersatz.

BONUS: Auf diese Kleinigkeit sollten Sie achten, um unerwünschte Nebeneffekte zu vermeiden

Ein kleiner «Geheim-»Tipp von mir:

Achten Sie darauf, dass Ihre Domain nicht die gleichen drei Zeichen am Anfang hat, wie ein grosser Player.

Darum:

Wenn Ihre Domain zum Beispiel mit «you» beginnt, machen Sie Ihren eigenen Besucher/innen das Leben ein wenig schwerer und laufen Gefahr, einzelne zu verlieren.

Warum?

Wiederkehrende Besucher/innen (aber auch Erst-Besucher/innen) sind es sich gewohnt, die ersten paar Zeichen zu tippen und dann via Autocomplete vom Browser den Rest mit wenigen Klicks zu ergänzen.

Sollte Ihre Domain die gleichen drei ersten Zeichen haben wie ein grosser Player, dann kommt der grosse Player bei diesem Prozess unweigerlich dazwischen.

Im schlimmsten Fall springt der Besucher ab und vergisst anschliessend, dass er eigentlich zu Ihnen wollte.


Ich hoffe, diese Tipps können Ihnen helfen, die für Sie perfekte Domain zu finden.

Falls Sie gerne regelmässig Tipps und Ideen für Ihren Webauftritt erhalten möchten, erlaube ich mir, Ihnen meinen Newsletter zu empfehlen.

Weitere Artikel zum Thema:

Webdesign-Trends 2022

14.02.2022 | 7min | Webdesign

Wie man 2022 der Webseite das gewisse Extra verleiht.

14 (leicht behebbare) Fehler, welche ich immer wieder auf Webseiten sehe

03.11.2021 | 12min | Webdesign

So können Sie Ihre Webseite mit wenig Aufwand optimieren

CHECKLISTE

Webprojekt starten?

  1. Checkliste (PDF) kostenlos erhalten
  2. Ausfüllen
  3. Projekt starten
Checkliste: Webprojekt starten (PDF)

Über mich

Undici-Web ist Ihr digitaler Partner für Webentwicklung, Webdesign, Online-Marketing und Websolutions mit Sitz Bern.

Diese Webseite verwendet Cookies, welche für die Funktionalität notwendig sind. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie dem Einsatz gemäss der Datenschutzerklärung von Undici-Web zu.